13. September 2022
Grußwort zu Rhein in Flammen®

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Sankt Goar,

liebe Gäste der Stadt,

nun ist es endlich wieder so weit und das Grande Finale der „Rhein in Flammen®“-Veranstaltungen am Rhein, nämlich unseres zwischen den beiden Schwesterstädten Sankt Goar und Sankt Goarshausen, kann erstmalig nach 2019 wieder stattfinden.

Denn Rhein in Flammen® hat in Sankt Goar eine sehr lange Tradition: Schon im Jahr 1880 erlebte der deutsche Kronprinz, des spätere Kaiser Friedrich III., das Spektakel zwischen den Schwesterstädten, und sein Chronist schrieb, dass „wohl kein anderer Punkt am Rhein (…) eine so seltene Gelegenheit zur Beleuchtung“ darbietet. Und auch damals strahlte ein Feuerwerk zum Abschluss!

Eben diese einzigartige Geografie der beiden sich gegenüberliegenden Städte und die enge des Tals macht unser Rhein in Flammen® zu etwas ganz Besonderem!

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt, die Vereine und Gruppen und ich denke, auch Sie ganz persönlich fiebern daher diesem Ereignis entgegen. Dabei war der Weg dorthin alles andere als eben. Denn auch Anfang dieses Jahres war es noch nicht klar, ob und in welcher Form diese Traditionsveranstaltung in den Zeiten einer Pandemie denn doch stattfinden könnte. Die lange Trockenheit und das Niedrigwasser waren dann, als es klar war, dass Rhein in Flammen® durchgeführt werden kann, auch nicht hilfreich und setzte erneut mache Fragezeichen.

Daher danke ich allen Beteiligten aufs Herzlichste, dass mit viel Engagement und Herzblut diese Festlichkeit wieder möglich ist.

Auch gibt es dieses Jahr zum ersten Mal in einer Kooperation mit dem Landesmusikverband Rheinland-Pfalz ein Blasmusikfestival, das uns allen sehr abwechslungsreiche Musikdarbietungen in die Stadt Sankt Goar bringen wird. Musikgruppen aus Bann, Gusenburg, Haiderbach, Elkenroth, Emmelshausen, Karbach, Lantershofen, Manderscheid, Maxain, Selzen-Köngernheim, Siershahn, Welschbillig, Weselberg und Wißmannsdorf werden etwa 500 Musikerinnen und Musiker auf vier verschiedene Bühnen bringen, die abwechselnd spielen werden.

Freue Sie sich auf diese musikalischen Gäste zu unserem Rhein in Flammen® in der Stadt Sankt Goar, genießen Sie die Speisen auf unserer kulinarischen Meile in der Heerstraße und den ein oder anderen Wein in unserem neuen Weindorf auf dem Châtillon-en-Bazois-Platz vor dem Rathaus, unsere Angebote und die Musik auf dem Festplatz und natürlich den Ausblick vom Rheinbalkon auf das Feuerwerk und die Schiffe.

Haben Sie einfach ein schönes Wochenende.

Herzlichst,


Falko Hönisch
Stadtbürgermeister Sankt Goar

„Falko Hönisch – Opernsänger und Bürgermeister“, Porträt in der SWR-Landesschau Rheinland-Pfalz vom 10. August 2020